Schloss Fasanerie

Schloß Fasanerie, 36124 Eichenzell, Deutschland Route planen

Schloss Fasanerie in Eichenzell gilt als schönstes Barockschloss Hessens – vollkommen zu Recht, wenn man sich das Schloss ansieht, wie es malerisch auf einer Anhöhe thront. Die fürstliche Sommerresidenz, umschlossen von einem idyllischen Landschaftspark, erweckt auch heute noch einen herrschaftlichen Eindruck. Schloss Fasanerie beherbergt dabei sowohl ein Museum für Mobiliar und Ausstattungskunst vergangener Jahrhunderte als auch eine erstklassige Gastronomie, die für kulinarische Genüsse in gehobenem Ambiente sorgt.

Erbaut wurde Schloss Adolphseck, wie Fasanerie ursprünglich genannt wurde, um 1710 als damals noch bescheidenes Landschloss. Unter Adolph von Dalberg erfolgte nur wenig später der Ausbau zur repräsentativen Residenz. Das Alte Schloss wird seitdem von zwei Seitenflügeln, dem Kavaliershaus und dem Wirtschaftsgebäude zu einer imposanten Anlage ergänzt. Durch den Zweiten Weltkrieg schwer in Mitleidenschaft gezogen erstrahlt Schloss Fasanerie nach dem Wiederaufbau in seinem ursprünglichem Glanz: In gebrochenem Weiß strahlen die Gebäude hell vor dem Hintergrund der Landschaft und des Schlossparks.

Einen lebhaften Eindruck höfischer Wohnkultur vermittelt die Sammlung des Museums. Nach historischen Vorlagen eingerichtete Räumlichkeiten ermöglichen Einblicke ins Leben am Hofe des 18. und 19. Jahrhunderts. Das Mobiliar stammt dabei zu großen Teilen aus dem unter UNESCO Welterbe stehendem Schloss Wilhelmhöhe in Kassel. Auch eine kostbare Porzellansammlung ist im Schloss beheimatet, dazu eine nahezu unschätzbar wertvolle Sammlung antiker Kunst.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.