Alexanderskirche Zweibrücken

Alexanderstraße, 66482 Zweibrücken, Deutschland Route planen

Direkt am Marktplatz steht mit der Alexanderskirche die älteste Kirche Zweibrückens. Obwohl sie bei Bombenangriffen wie die gesamte Zweibrücker Innenstadt komplett zerstört wurde, scheint sie auch heute noch von vergangenen Zeiten zu zeugen und enthält zahlreiche wertvolle Ausstattungsstücke.

Ende des 15. Jahrhunderts wurde das Gotteshaus als erste Stadtkirche von Pfalzgraf Alexander gestiftet und ihm zu Ehren Alexanderskirche genannt. Die spätgotische Hallenkirche war vom Mainzer Dom ebenso inspiriert wie von der Frankfurter Leonhardskirche. Nachdem das ursprüngliche Gebäude dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer fiel, wurde es in vereinfachter Form wieder aufgebaut.

Große Chorfenster lassen Licht durch den Kirchenraum fluten, der nach oben hin durch eine Kassettendecke abgeschlossen wird. Noch heute enthält die Alexanderskirche wertvolle Gemälde Zweibrücker Künstler. Die Kirche beherbergt zudem sowohl die älteste, als auch die schwerste Glocke der Stadt. Vom Glockenturm aus bietet sich außerdem ein wundervoller Blick über die Stadt.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.