Schwebebahnstation Wuppertal-Vohwinkel

Vohwinkeler Straße 22, 42327 Wuppertal, Deutschland Route planen

Seit über 100 Jahren schwebt das Wahrzeichen Wuppertals über der „Großstadt im Grünen“. Mit der einzigartigen Schwebebahn fuhren bereits Kaiser Wilhelm II. und seine Gattin über das Tal der Wupper. Ein Touristenmagnet ist die faszinierende Konstruktion auch heute noch.

Das öffentliche Personenverkehrssystem wurde am 1. März 1901 in Betrieb genommen. Damals wurde die Wuppertaler Schwebebahn noch Einschieniges Hängebahn System Eugen Langen genannt. Streng genommen ist der Ausdruck Schwebebahn in diesem Fall technisch nicht korrekt, da ein ständiger Kontakt zwischen Fahrzeug und Fahrweg besteht, was die Wuppertaler Konstruktion von einer Magnetschwebebahn unterscheidet. Die Bahn durchquert die Stadt von Nord-Osten nach Süd-Westen. Alle Züge fahren unter einer einzigen durchgehenden Schiene und halten an 20 verschiedenen Stationen. Die Endhaltestelle der Wuppertaler Schwebebahn liegt in Vohwinkel und ist gleichzeitig auch oft der Startpunkt für Fahrten mit dem ungewöhnlichen Transportmittel. Das Aussehen der Station ist auch nach über 100 Jahren fast dasselbe geblieben. Ein besonderes Schwebebahn-Highlight ist eine Fahrt mit dem hübschen rot-beigen Kaiserwagen. Die offiziellen Farben der Schwebebahn sind orange und blau. Seit 1997 steht die Bahn unter Denkmalschutz.

Eine Fahrt mit dem Personenverkehrssystem der besonderen Art ist eine einzigartige Attraktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Besonders für Technikinteressierte ist die spezielle Konstruktion äußerst reizvoll und interessant. Wuppertal aus dieser ungewohnten Perspektive zu betrachten ist ein großartiges Erlebnis.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.