Immanuelskirche Wuppertal

Von-Eynern-Straße 73, 42275 Wuppertal, Deutschland Route planen

Als zweite Kirche für die reformierte Gemeinde in Wuppertals Stadtteil Oberbarmen war die Immanuelskirche einst einer der religiösen Mittelpunkte der Barmen-Gemarke. Seit der Säkularisierung ist sie zwar nicht mehr von geistlicher Bedeutung, dafür aber umso mehr für das kulturelle Leben von Wichtigkeit.

Im Jahr 1869 konnte die neugotische Immanuelskirche feierlich eröffnet werden. Wie durch ein Wunder überstand das Gotteshaus beide Weltkriege, trotz der immensen Schäden in der näheren Umgebung, fast unbeschadet. Als dann durch die Zusammenlegung einzelner Gemeinden das Ende der Immanuelskirche gekommen sein sollte, wurde ein neues Nutzungskonzept gefunden: Das ehemalige Gotteshaus wurde zur Kulturkirche. Als Ort, an dem Kultur zum unvergesslichen Ereignis wird, ist die Immanuelskirche in Wuppertal nun äußerst beliebt. Die überragende Akustik macht erstklassige Konzerte oder CD-Einspielungen möglich, auch für allerlei andere Veranstaltungen wie Theaterinszenierungen bietet sie einen außergewöhnlichen Rahmen.

Bestimmt wird der Charakter der Immanuelskirche durch die charakteristischen Stahl- und Holzkonstruktionen im Stil der Industriegotik. Unter dem offenen, hölzernen Dachstuhl finden etwa 700 Gäste Platz, um sich in der außergewöhnlichen Atmosphäre der Kulturkirche verzaubern zu lassen. Die erstklassige Akustik und das ganz besonders inspirierende Ambiente machen das ehemalige Gotteshaus bei Zuschauern wie Künstlern gleichermaßen beliebt. Neben dem großzügigen Raum im Kirchenschiff verfügt die Immanuelskirche auch noch über einen großen Festsaal und einen Clubraum für kleine Veranstaltungen.

Wuppertal
Tickets
Wuppertal
Tickets
Wuppertal
Tickets