Kiliansdom Würzburg

Domstraße 43, 97070 Würzburg, Deutschland Route planen

Als eines der herausragendsten Bauwerke seiner Zeit und als viertgrößte deutsche romanische Kathedrale zieht der Würzburger Dom Gläubige wie Touristen gleichermaßen an. Das eindrucksvolle und monumentale Bauwerk ragt mit seiner Doppelturmfassade über den Dächern der Innenstadt empor und bestimmt seit Jahrhunderten die Silhouette Würzburgs.

Fast ein Jahrtausend reicht die Baugeschichte des Doms zurück: 1040 wurde der Grundstein zu der später 105 Meter langen Kirche gelegt und das Gotteshaus dem Heiligen Kilian geweiht. Der Dom zählt gemeinsam mit dem Speyerer Dom zu den bedeutendsten deutschen Bauwerken der Salier. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Basilika spätgotisch umgestaltet und schließlich mit barockem Stuck versehen. Der zweite Weltkrieg ging auch am Dom nicht spurlos vorüber und forderte große Teile der Bausubstanz. Als Erinnerung an die Baugeschichte wurden Elemente der Romanik, Moderne und des Barock beim Wiederaufbau verwendet. Seitdem erstrahlt er lichtdurchflutet in hellen Farben und beherbergt neben der historischen Ausstattung auch zahlreiche moderne Kunstwerke, die die Aktualität des Glaubens hervorheben.

Zum wertvollen Interieur des Doms zählen unter anderem der Taufstein aus dem Jahr 1279 und die einmalige Reihe der hier zu findenden Bischofsgrabmäler, die bis ins Jahr 1190 zurückreichen. Lange Tradition hat im Würzburger Dom auch die Kirchenmusik: Insgesamt 500 Menschen bringen sich hier im Rahmen der Dommusik ein. Vier verschiedene Chöre, zahlreiche exzellente Solisten und die Orgelmusik bereichern nicht nur das geistliche, sondern auch das kulturelle Leben der Stadt. Die Domsingschule und der Dommusikverein haben sich dabei der Förderung der Dommusik in all ihren Facetten verschrieben.

Wolfgang Amadeus Mozart:

Würzburg
Tickets

Orgelkonzert

Würzburg
Tickets