Bunker T750

Jadeallee, 26382 Wilhelmshaven, Deutschland Route planen

Das niedersächsische Wilhelmshaven wurde als Rüstungsstandort im Zweiten Weltkrieg mit zahlreichen Luftschutzbunkern ausgestattet – so überlebte ein Großteil der Bevölkerung die massiven Angriffe. Nachdem der Krieg vorbei war, blieben viele der Betonbauten stehen. Einige von ihnen werden heute als Veranstaltungsort genutzt.

Der Bunker T750 in Wilhelmshaven ist unter anderem Schauplatz der Theaterinszenierung „Fliegeralarm“ von Jens-Erwin Siemssen. Der Dramaturg ist bekannt dafür, seine Stücke nicht auf eigens dafür hergerichteten Bühnen zu inszenieren, sondern an Orten, die zum Inhalt des Stücks beitragen. Die Zuschauer begeben sich gemeinsam mit dem Ensemble in die Bunkeranlage, wo Realität und Fiktion zu einem einzigartigen Erlebnis verschmelzen.

Besucher erreichen den Bunker, der mittlerweile durch viele andere Gastronomie- und Kulturangebote flankiert wird, über die Jadeallee. Parkplätze gibt es in der Nähe. Die nächste Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel ist die Busstation an der Deichstraße, von hier aus sind es sechs Minuten zu Fuß. Der Hauptbahnhof ist zehn Gehminuten entfernt.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.