Klostermühle Ulm

Klosterhof 18, 89077 Ulm, Deutschland Route planen

Die Anfänge der kleinen Klostermühle lassen sich bis ins 14. Jahrhundert datieren. In dem Überbleibsel eines ehemaligen Klosters befinden sich heute die Räume der Heimatausstellung und der Musikschule Söflingens.

Die ehemalige Wassermühle an der Blau wurde erstmals 1365 erwähnt. Als Teil des ehemaligen Klarissenklosters haben nur dessen Wirtschaftsgebäude und die malerische Mühle die Zeit überdauert. Seit 1994 hat hier die Musikschule der Stadt Ulm seine Räume bezogen, 1999 richtete sich das Museum Söflingen im Dachgeschoss der Klostermühle hier ein. Seitdem finden in der Klostermühle auch oft Konzerte der Musikschüler statt und füllen das alte Gebäude wieder mit Leben.

Seit der Eingemeindung Söflingens in Ulm 1905 zeigt das Museum die Geschichte des Stadtteils. Die Historie der Mühle und des Klosters wird ebenso thematisiert wie das Söflinger Vereinsleben. Auch ein Modell des ehemaligen Klosters und zahlreiche interessante Wechselausstellungen sind hier zu sehen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.