Richard Bargel

Richard Bargel zelebriert den Blues mit starker Bühnenpräsenz, ungeheurer Intensität und seiner rauen Bass-Stimme. Nach der durch einen Hörsturz erzwungenen Pause ist die Blues-Ikone nun wieder auf der Bühne. Mit seiner neuen Formation „Dead Slow Stampede“ macht er Musik, die Leib und Seele hat, aber noch genug Dreck übrig lässt, so wie sich das für guten Blues gehört. Bargel wurde vom Installationskünstler zu einem der wenigen innovativen deutschen Bluesmusiker von Rang und Namen. Seine legendären „Talkin´ Blues Shows“ mit Gästen wie Luther Allison und Götz Alsmann haben sich im musikalischen Gedächtnis deutscher Bluesliebhaber fest verankert. Bargel gilt als wahrer Meister der Slidegitarre und hat seinen eigenen, ganz persönlichen Stil über die Jahre hinweg perfektioniert. Mit den „Dead Slow Stampede“ hat er ein neues Album auf den Markt gebracht: „It’s Crap!“ vereint alles, was sich ein Bargel-Fan wünscht. Düstere Balladen, schillernde Klangstrukturen, harte Rocksongs und melancholische Liebeslieder werden von Künstlern vorgetragen, die allesamt Meister ihres Instrumentes sind. In Roger Schaffrath (Gitarre), Geert Roelofs (Schlagzeug) und Paul G. Ulrich (Bass) scheint Richard Bargel die perfekte Besetzung gefunden zu haben.

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 15:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Sicherheit