Kinky Friedman

Mit Kinky Friedmann steht ein echter Cowboy auf der Bühne. Der Schöpfer und Sänger des legendären Song „They Ain’t Makin’ Jews Like Jesus Any More“ ist in der Riege der erfolgreichen Country-Sänger längst angekommen. Ein schwarzer Westernhut, Lederboots und stets eine qualmende Zigarre sind die Markenzeichen des Texaners und verleihen ihm einen hohen Wiedererkennungswert. Anfang der 1970er gründete Kinky die berüchtigte Band „Kinky Friedman an his Texas Jewboys“ und veröffentlichte die Alben „Sold American“ und „Lasso from El Paso“. Kurze Zeit später ging es mit Bob Dylan und Willi Nelson auf Tour, wodurch die Band zu einer festen Größe heranwuchs. Das Repertoire bestand damals aus einer wilden Mischung an gesellschaftskritischen Kommentaren, sentimentalen Balladen und schwarzem Humor. So mancher Liedtext wie „Put Your Biscuits in the Oven and Your Buns in the Bed“ klang dabei gerne provokant und derb. Seit der Bandauflösung 1985 liegt Friedmans kreativer Fokus, neben seiner Leidenschaft zur Musik, jedoch auf dem Schreiben von Kriminalromanen, die weltweit eine große Fangemeinde besitzen. Die Country-Legende mit dem schwarzen Cowboyhut ist ein Muss für jeden Fan der aus den USA stammenden Musikrichtung. Für wenige Termine kommt Kinky Friedman nun endlich wieder nach Deutschland. Drei Akkorde und Kinky Gesang, mehr braucht es nicht für einen gelungenen Country-Abend.

Source: Reservix

Unfortunately, no other dates are available at the moment.
Dispatched the very same day!

Ticket orders placed before 16:00 o'clock (only Mon to Fri) and paid for by credit card, PayPal or SOFORT online payments will be dispatched the same day.

Security