Gregory Porter

Dass Gregory Porter von sich selbst behauptet, sein Herz an den Jazz verloren zu haben, glaubt man ihm sofort, hört man den ersten Ton einer seiner Songs. Mit seiner souligen Baritonstimme fesselt er die Zuhörer und zieht sie mit seinen Lyrics, die fast schon Geschichten erzählen, in seinen Bann. Als seine großen Vorbilder nennt er Nat King Cole (von dem er seine erste Jazz-Platte hatte), Joe Williams und Donny Hathaway. Mittlerweile gehört er selbst zu den ganz Großen, ist mehrfach Grammy-ausgezeichnet (u.a. 2014 für „Best Jazz Vocal Album“) und tritt regelmäßig bei renommierten Festivals und in Fernsehshows auf. Ganz ohne Schnickschnack, nur mit seiner Stimme trägt Gregory Porter Emotionen weiter. Seine Songs handeln oft von ernsten Themen. Gerade die Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe in Amerika ist ihm ein großes Anliegen, da sein Bruder 1980 grundlos erschossen wurde. Erleben Sie einen Jazz-Sänger unsrer Generation, der seine Bodenhaftigkeit nicht verloren hat und allein mit seiner Stimme überzeugt.

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 15:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Sicherheit