Deichkind

Schon 1997 traten Deichkind in Erscheinung und ihre Wandlung von einer klassischen Hip-Hop-Combo mit prolligen Lyrics hin zu einer Remmidemmi-Electropunk-Band kann nur bestaunt werden. Während die Hamburger im Jahr 2000 noch mit der Rap-Nummer „Bon Voyage“ erfolgreich auf Tour waren, zeigten sie mit ihrem Album „Aufstand im Schlaraffenland“ einige Jahre später, dass sie sich in der Elektro-Musikszene ebenso zuhause fühlen. Mit dem „Tech-Rap“-Song „Remmidemmi” konnten sie die deutschen Tanzflächen nachhaltig erschüttern und feierten während all ihrer Konzerte ein hedonistisches Freudenfest der Ekstase – Songtexte wie „schmeißt die Möbel aus dem Fenster, wir brauchen Platz zum dancen“ werden da (fast) wörtlich genommen… Deichkind zelebrieren auf der Bühne ihre provokanten Texte, während die anderen Beteiligten der Band sich ganz den skurrilen Tanzchoreografien in schrillen Outfits hingeben. Dada-Performance mit Neon, Glitzer und einer ordentlichen Portion Anarchie – so kennen und lieben wir Deichkind! Anfang 2010 wagten sich die Band sogar an ihr erstes Theaterstück mit dem Namen „Deichkind in Müll – eine Diskurs-Operette“. Man darf gespannt sein, welches Genre sich die Hamburger als nächstes vornehmen…

Source: Reservix

Unfortunately, no other dates are available at the moment.
Dispatched the very same day!

Ticket orders placed before 16:00 o'clock (only Mon to Fri) and paid for by credit card, PayPal or SOFORT online payments will be dispatched the same day.

Security