Breton

Das Londoner Kunstkollektiv Breton ist die Band der Stunde. Bei ihnen trifft Art Rock auf cineastische Elektronik, sie schaffen Bilder aus Rhythmus, ihre Videoclips erzählen ganze Geschichten. Über die Visualität zum Klang, also vom Bild zum Ton, schaffen sie Musik, die keines Bildschirms bedarf. Das erste Lebenszeichen der fünf Jungs um Roman Rappak war die EP „Counter Balance“ 2010 und stellt Individualität über Genregrenzen ganz nach oben. Post Rock, Ambient, Elektro, Math Rock, Dubstep, alles was ihnen auf die Ohren kommt wird benutzt, um daraus die Melange zu basteln, für die Breton bekannt ist. Ihre Musik ist stark mit den dazugehörenden Videos verbunden, funktioniert aber auch prima mit Kopfhörer und Kopfkino. Kurze Filmchen zeugen von der ausufernden Kreativität des Kollektivs und nehmen den Zuschauer – und Zuhörer – mit auf eine Reise in ihre Welt. Das Debütalbum „Other People’s Problems“ zeigt erneut, wie nah das Auge dem Ohr sein kann. Irgendwo zwischen technoidem HipHop und modernem New Wave bewegen sich Breton dieses Mal und erzeugen auch auf der zweiten Platte wieder sprechende Bilder. Die Vereinigung klassischer Instrumente mit allerlei erdenklichen Geräuschen, von Straßenlärm bis zur gewöhnlichen Geige, wirkt dabei seltsam aufwühlend und dicht atmosphärisch aber gewiss niemals langweilig.

Unfortunately, no other dates are available at the moment.

Dispatched the very same day!

Ticket orders placed before 16:00 o'clock (only Mon to Fri) and paid for by credit card, PayPal or SOFORT online payments will be dispatched the same day.