BOOBA

Auch wenn französischer Rap in Deutschland weniger bekannt ist, klingelt es doch bei machen in den Ohren, wenn der Name Booba fällt. Genau, Bushido holte sich den Franzosen für seinen Track „Die Art, die wir leben“ auf dem 2011 erschienenen Album „Jenseits von Gut und Böse“. Aber auch mit internationalen Hip Hop-Berühmtheiten wie Future, Akon oder Jeremih stand der Sohn eines Senegalesen und einer Französin vor dem Mic. Heute ist er einer der wenigen Rapper unseres Nachbarlandes, der auch außerhalb seiner Heimat Erfolge feiern kann. Booba heißt mit bürgerlichem Namen Elie Yaffa und wuchs in den Pariser Banlieues auf. Mit seinem Rap-Partner Ali gründete er 1996 das Duo Lunatic, das schnell mit „Mauvais Œil“ ziemlich erfolgreich wurde. Doch die Wege trennten sich, Booba startete 2002 seine Solokarriere. Seine Präsenz in der US-amerikanischen Szene verschaffte ihm auch dort den großen kommerziellen Erfolg. Heute lebt er in Miami und vertreibt als Nebenverdienst seine eigene Modemarke. Die Einflüsse des afro-amerikanischen Raps sind in seinem heimischen Musikstil eindeutig auszumachen. In Frankreich ist er, auch wenn er heute in den USA lebt, für viele immer noch ein Idol. Erlebt den französischen Top-Rapper live und überzeugt Euch selbst von seinem Können!

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 16:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Kundenzufriedenheit