Blockflöte des Todes

Ein Mann, eine Gitarre, eine Blockflöte, ein kaputter Fön und eine plumpe Begleitband namens „ Die Schwule Katholische Jugend“. Mehr braucht es nicht um ein vollkommen abgedrehtes Konzert zu erleben. Matthias Schrei heißt der gute Mann, der unter seinem Künstlernamen „Blockflöte des Todes“ und mit Titeln wie „Happy Birthday Jesus“ die hiesige Indie-Szene belebt. Von dem Produzententeam Valicon (u.a. Silbermond, Eisblume) entdeckt, nahm er gemeinsam mit Diane Weigmann von den Lemonbabies am Bundesvision Song Contest 2010 teil, und erreichte mit dem Song „ Alles wird teurer“ Platz elf. Die Songs des Multiinstrumentalisten (Blockflöte, Klavier, Klarinette, Gitarre, Querflöte, Trompete, Bass, Schlagzeug, Orgel, Tuba) setzen sich zwar aus leicht flockigen Pop-, Indie- und Rock-Formeln zusammen, überraschen aber mit ihren schrägen, witzigen und pointierten Texten. Am liebsten philosophiert die Flöte über lebenswichtige Themen, wie Geschlechtskrankheiten, abnorme Superhelden oder Kosmetikartikel und spielt dabei mit Sprache als wäre sie ein Haufen bunter Knete. Intellektueller Schwachsinn auf hohem Niveau gepaart mit handwerklichem Können an den Instrumenten: eine der seltensten Kombinationen in der bundesdeutschen Musiklandschaft. Die Blockflöte des Todes live zu sehen bedeutet ein stark umjubeltes Konzert mitzuerleben.

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 15:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Vertrauenswürdiger Shop

Reservix wurde am 9.11.2007 von Trusted Shops zertifiziert.