Ter Apel Monastery

Booslaan 3 - 5, 9561 LH Ter Apel (NL), Niederlande Route planen

Das Kloster Ter Apel ist das einzige im gesamten Friesland, das die Reformation unbeschadet überstand und noch dazu das einzig verbliebene ländlich-mittelalterliche Kloster der Niederlande. Ter Apel ist ein einzigartiges historisches Denkmal, das heute mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen Besucher aus ganz Europa anlockt.

Im Südosten der Provinz Groningen, an der Handelsstrecke zwischen Münster und Groningen, wurde 1465 das Kloster Ter Apel gegründet. Neben dem Konventsgebäude entstand hier ein ganzer Klosterkomplex aus Torhaus, Mühle, Bäckerei, Brauerei und Gästehaus. Die Reformation ließ das Kloster unbeschadet zurück, da der Abt zum Protestantismus konvertierte und es so vor der Enteignung und Säkularisierung bewahrte. Ter Apel trotzte über die Jahrhunderte Wind und Wetter und ist so in großen Teilen erhalten. Das Kloster bietet dem Betrachter ein unglaubliches Bild, das tiefe Einblicke in klösterliches und religiöses Leben des Mittelalters ermöglicht. Wegen seiner herausragenden Bedeutung und dem ebenso herausragenden Maß der Erhaltung wurde Ter Apel 1992 von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt.

Seit Juni 2010 kann das Backsteinkloster besichtigt werden. Dabei ist es seiner Bestimmung, ein Ort der Begegnung zu sein, seit Jahrhunderten treu geblieben. Menschen auf der Suche nach Ruhe und Einkehr sind hier jederzeit willkommen, aber auch Besucher, die sich im Museum für Kloster- und Kirchengeschichte in alte Zeiten zurückversetzen lassen möchten. Zahlreiche Wechselausstellungen sowie die Architektur Ter Apels sprechen ebenso die Kunst- wie Kulturliebhaber an. Dazu sorgen Kirchenmusikkonzerte für unvergessliche musikalische Erlebnisse.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.