Ehemalige Synagoge Sulzburg

Gustav-Weil-Straße 20, 79295 Sulzburg, Deutschland Route planen

Die 1821 erbaute Synagoge in Sulzburg ist die einzige noch bestehende aus der allbekannten Architekturschule Friedrich Weinbrenners. Die ehemalige Synagoge erzählt von der bewegten Geschichte der Stadt Sulzburg und seiner jüdischen Bewohner.

Schon seit Jahrhunderten lebten Juden und Christen als Nachbarn, Freunde und Kollegen in Sulzburg friedlich beieinander. Zeugnis davon war der Bau der klassizistisch-spätbarocken Synagoge. In der Reichspogromnacht am 9. November 1938 wurde das Innere der Synagoge schwer in Mitleidenschaft gezogen, geschändet und verwüstet. Der kompletten Zerstörung entging sie nur durch ihre enge Lage zwischen Wohnhäusern.

Die Synagoge ist nicht nur Baudenkmal und Wahrzeichen, sondern auch Mahnmal für alle, die sie sehen. Nach umfassender Sanierung ist sie seit 1984 als Haus der Begegnung für alle geöffnet, die zu den kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen oder einfach nur so in die Ehemalige Synagoge kommen möchten.

Sulzburg
Tickets