Hardtwaldstadion

Jahnstraße 1, 69207 Sandhausen, Deutschland Route planen

Das Hardtwaldstadion ist die Heimspielstätte des Zweitligisten SV Sandhausen. Es handelt sich um ein reines Fußballstadion. Die Arena hat seit dem Aufstieg des Vereins in die zweite Bundesliga ein Fassungsvermögen von ungefähr 12.100 Zuschauern.

Eröffnet wurde das Hardtwaldstadion 1951, damals bestand es noch aus einem Sandplatz. Der erste Fußballrasen wurde 1961 ausgerollt. In den folgenden Jahren wurden immer wieder kleinere Umbaumaßnahmen durchgeführt. Als der Fußballverein Sandhausen im Jahr 2008 aufstieg, musste das Stadion gemäß der Richtlinien der dritten Liga umgestaltet werden. Die Glückssträhne des Vereins hielt an, sodass dieser 2012 in die zweite Bundesliga aufstieg. Weitere Umbaumaßnahmen des Hardtwaldstadions waren die Folge, es wurde um zwei zusätzliche Tribünen vergrößert. Eine weitere Stehplatztribüne ist in Planung, falls der SV Sandhausen sich fest in der zweiten Bundesliga etablieren sollte. Das Stadion diente der Fußball-Nationalmannschaft von Costa Rica während der Fußball-WM 2006 als Trainingslager.

Der SV Sandhausen ist für spannende Fußball-Spiele bekannt. 1995 besiegte er den Erstligisten VfB Stuttgart im Elfmeterschießen der ersten Runde des DFB-Pokals mit einem Endstand von 13:12. Dies war das torreichste Spiel in der Geschichte des DFB-Pokal-Wettbewerbs. Für eine ordentliche Portion Nervenkitzel ist also gesorgt, wenn man im Hardtwaldstadion mit der jeweiligen Lieblingsmannschaft mitfiebert.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.