St. Andreas-Kirche

Steinstr. 2, 77652 Offenburg, Deutschland Route planen

Die St. Andreas-Kirche ist ein Teil des St.-Andreas-Hospitals, das auf eine lange Geschichte zurückgreifen kann. Um 1300 von Offenburger Bürgern gegründet, diente es über die Jahrhunderte als Stiftung für die Armen und Kranken. Seit Januar 2001 besteht die 1943 von den Nationalsozialisten verbotene Stiftung wieder in einer neuen Form.

Entstanden ist die Kapelle zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Sie besitzt nur ein Schiff, an das ein gotischer Chor anschließt. Die Empore befindet sich ausschließlich an der Westseite. Insgesamt ist das Innere der Kirche schlicht gehalten, doch die Südseite ist mit Barockfiguren aus dem Neuen Testament bestückt. Die Wandgemälde stammen aus dem 19. Jahrhundert und wurden 1904 aufgefrischt, doch in den 30er Jahren übermalt und sind somit leider nicht mehr sichtbar. Eine umfassende Renovierung fand 1966 statt, als die Kirche neue Bänke, einen neuen Fußboden sowie eine Heizung erhalten hatte.

Die Spitalkirche liegt zentral in der Innenstadt von Offenburg. Heutzutage finden in der St. Andreas-Kirche diverse Veranstaltungen wie Konzerte statt. Schauen Sie vorbei und erleben Sie an diesem historischen Ort tolle Momente!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.