Dominikanerkirche Münster

Salzstraße 10, 48143 Münster, Deutschland Route planen

Die Dominikanerkirche in Münster wird heute neben den Gottesdiensten der katholischen Universitätsgemeinde ebenso für Konzerte jeglicher Art genutzt. Sie ergänzt die sogenannte „Barockinsel“ als Teil der Innenstadt, zu der sich außerdem die Clemenskirche und das Stadtpalais Erbrostenhof als bedeutende Bauten des Barock zählen können.

Erbaut wurde der Sakralbau als Teil einer Klosteranlage, von der heutzutage nur noch eine Fassade erhalten ist. Dieses wurde aber im Zuge der Säkularisation 1811 aufgelöst und im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört. Die Kirche wurde erst 1974 wieder aufgebaut. Dabei wurde der Altar unter die Kuppel verlegt, was den Eindruck eines Zentralbaus verschafft. Direkt an der historischen Salzstraße gelegen, sticht das Kirchengebäude mit seiner eigenen Architektur sehr stark aus der Innenstadt heraus.

Das hell einladende Innere der Dominikanerkirche in Münster verschafft im Gegenzug zu vielen anderen Kirchen eine besondere Atmosphäre. Vor allem die prunkvolle Ausstattung mit den blau marmorierten Säulen und goldenen Akzenten ergänze die weiße Innengestaltung ungemein harmonisch. Der perfekte Ort also, um sich wundervollen Konzerten hinzugeben!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.