Philipps-Universität Marburg

Biegenstraße 10, 35037 Marburg, Deutschland Route planen

Als eine der traditionsreichsten Hochschulen Deutschlands genießt die Philipps-Universität Marburg überall großes Ansehen. Vor allem die Fachbereiche für Medizin, Psychologie und Chemie stehen in dem Ruf eines besonderen Renommees. Die Philipps-Universität ist zudem die älteste protestantische Universität der Welt und erhält regelmäßig Topnoten für Studienbedingungen und Lehre.

Mit nicht einmal hundert Studenten wurde die Marburger Universität 1527 gegründet und hielt die Vorlesungen zunächst in den Räumlichkeiten verschiedener Klöster ab. Nur zwei Jahre später, im Oktober 1529, war die Alma Mater Philippina Schauplatz des Marburger Religionsgesprächs zwischen Luther, Zwingli und Melanchthon. Nachdem die Philipps-Universität über die Jahrhunderte hinweg auch schwere Zeiten überwand, wurde sie bis zum Ersten Weltkrieg maßgeblich ausgebaut und erweitert. Die Studierendenzahlen stiegen und ab 1908 wurden auch erstmals Frauen zum Studium zugelassen. Besonders beliebt bei Studenten ist die Uni wegen ihrer großen Vielfalt auch an kleineren Studiengängen, die innerhalb der insgesamt 16 Fachbereiche organisiert sind.

In der Zeit ihres jahrhundertelangen Bestehens hat die Philipps-Universität Marburg schon zahlreiche berühmte Absolventen hervorgebracht: Der Theologe Paul Tillich, Philosoph Martin Heidegger oder Rudolf Zenker, der die erste Herztransplantation Deutschlands durchführte, haben hier ebenso studiert wie viele Nobelpreisträger. Marburg als Studienstandort ist bei den jungen Studenten aber nicht nur wegen der renommierten Universität beliebt, auch das studentische Leben sorgt für weiter steigende Zahlen. WG-Partys, Kneipen, zahlreiche Partnerhochschulen und vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten locken über 25.000 Studenten nach Marburg.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.