Schloss Lohr am Main

97816 Lohr am Main, Deutschland Route planen

Wer das Lohrer Schloss sieht, der merkt, das ist ein märchenhafter Ort. Wer sich mit der Geschichte des Schlosses auskennt weiß auch, dass das Schloss in Lohr einst Schauplatz der berühmten Geschichte um das Spieglein an der Wand und somit das Zuhause von Schneewittchen war. Doch auch abseits der Märchenwelt hat das Kurmainzer Schloss, wie es oft genannt wird, noch einiges zu bieten: Die historischen Räumlichkeiten beherbergen mit dem Spessartmuseum eine wahre Schatzkammer der Region, die hinein führt ins Abenteuer der Geschichte.

Um 1340 wurde der Grundstein für das heutige Schloss gelegt, das zunächst allerdings nur ein Wohnturm mit einer ihn umgebenden Mauer war. Nach und nach wurde es im 16. Jahrhundert zu dem jetzigen Traumschloss ausgebaut. In diesem Schloss wohnte einst auch das Freifräulein Maria Sophie Margaretha Katharina von Erthal. Ihr Vater, Direktor der Lohrer Spiegelmanufaktur, übergab seiner neuen Frau einen seiner Spiegel, unwissend, dass dieses Geschenk seiner Tochter zum Verhängnis werden sollte. Als das Märchen von Schneewittchen ging das Abenteuer des Freifräuleins in die Geschichte ein. Dieser Spiegel, der Legenden nach die Schönsten im Lande benennen kann, hängt heute als ganz besonderes Highlight im Spessartmuseum, das seit 1972 im Lohrer Schloss zu finden ist.

Auf vier Ebenen verteilt über mehr als 2.000 Quadratmeter zeigt das Museum die Schätze des Spessarts, erzählt seine Geschichte und seine Geschichten. Vom luxuriösen Leben der Kurfürsten bis zum Arbeitsalltag der Handwerker informiert die spannende Ausstellung anhand zahlreicher Originalobjekte und Rauminszenierungen. Vor allem die Glasabteilung mit seltenen Stücken aus den letzten sechs Jahrhunderten beeindruckt.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.