Automuseum Dr. Carl Benz

Ilvesheimer Straße 26, 68526 Ladenburg, Deutschland Route planen

Die Faszination Automobil von ihren Anfängen an erleben, genau dort, wo vor mehr als 100 Jahren Geschichte geschrieben wurde: Im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg geht genau das. In der historischen Fabrikanlage der Firma C. Benz Söhne wird die Geschichte der Motorisierung anhand zahlreicher Originalexponate, Oldtimer und Rennwagen gezeigt. Das Museum ist so in die Hallen gezogen, wo die ausgestellten Mobile einst gebaut wurden und begeistert dadurch mit der einzigartigen Atmosphäre, die seinerzeit schon Carl Benz inspiriert hat.

Die Region zwischen Rhein und Neckar kann man getrost als die deutsche Wiege der Automobile bezeichnen: Schon 1817 unternahm Carl F. Drais hier eine erste Fahrt mit seiner Laufmaschine, nur ein paar Jahre später gelang Benz der Durchbruch. 1886 erhielt er das Patent für das erste Mobil mit Verbrennungsmotor, von da an ging es rasant weiter. Produziert wurde seit 1905 in den großräumigen, lichtdurchfluteten Hallen in Ladenburg, in der bis in die 20er Jahre hinein rund 300 Fahrzeuge entstanden. Manche davon existieren noch immer und sind mit dem Museum an ihren Geburtsort zurückgekehrt, wo sie nun von zahlreichen Besuchern bestaunt werden. Nach der Fusion von Benz und Mercedes war der Automobilriese geboren, der uns auch heute noch komfortabel und verlässlich von einem Ort zum anderen bringt.

Seit 2004 erstrahlen die historischen Fabrikgebäude in Ladenburg in altem Glanz. Bei der Restaurierung wurde die geschichtsträchtige Bausubstanz behutsam mit modernen Architekturelementen verknüpft: Glasflächen lassen Licht durch die Hallen fluten, heller Holzboden wechselt sich mit farbigen Pflastersteinen ab. In fünf Ausstellungsbereichen ist die gesamte Historie der Motorisierung dargestellt, vom Laufrad bis zu Motorrollern, von ersten Motorwagen aus dem Jahr 1885 bis zum Rennwagen Michael Schumachers.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.