Akademie Kupferzell

Schlossstraße 1, 74635 Kupferzell, Deutschland Route planen

Das barocke Schloss Kupferzell im Hohenlohekreis ist eine dreiflügelige Schlossanlage mit wunderschönem Schlosspark aus dem 18. Jahrhundert. Ursprünglich gehörte es einer Nebenlinie der Fürsten von Hohenlohe an. Heute beherbergt es in seinen Räumen die Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell. Diese ist zudem Austragungsort für Veranstaltungen der Kulturstiftung Hohenlohe.

Das Kupferzeller Schloss ist ein reiner Barockbau, der zwischen 1720 und 1727 erbaut wurde. Seine schlichte Ausgestaltung rührt daher, da es nur als Nebenwohnsitz oder Sommerresidenz gedacht war. Heute sind unter dem gemeinsamen Dach die beiden selbstständigen Fachbereiche Landbau und Hauswirtschaft der Akademie Kupferzell angesiedelt. Dabei bieten die historischen Gemäuer eine besondere Atmosphäre für den Unterricht. Bereits 1922 wurde der Grundstein für die heutige Akademie gelegt. Mit der Gründung und Eröffnung der Hohenlohe’schen Frauenschule setzte sich die Initiatorin Therese Fürstin Hohenlohe-Waldenburg für die Bildung junger Frauen in der Hauswirtschaft und das Wohlergehen der bäuerlichen Bevölkerung ein. In den Anfangsjahren des Schulbetriebes wurden Teile des Schlossparks, der im 18. Jahrhundert als französischer Garten im barocken Stil angelegt wurde, als Gemüse- oder Obstgarten genutzt. Auch heute gilt der Park als kulturhistorisch wertvoll und ist ein beliebter Treffpunkt. Kulturelle Veranstaltungen der Kulturstiftung Hohenlohe finden je nach Programm und Wetterlage im Freien oder in der Aula der Schule statt.

Schlendern Sie durch den Schlossgarten des Schlosses Kupferzell oder besuchen Sie eine der Veranstaltungen der Kulturstiftung Hohenlohe in den Räumlichkeiten der Akademie Kupferzell.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.