Funkerberg Königs Wusterhausen

Funkerberg, 15711 Königs Wusterhausen, Deutschland Route planen

Der als „Wiege des Rundfunks“ bekannte Funkerberg im Nordwesten von Königs Wusterhausen verdankt seinen Namen einem geschichtsträchtigen Ereignis am 22. Dezember 1920. Damals wurde von dort aus die erste Rundfunksendung Deutschlands mit Sprache und Musik in einem Weihnachtskonzert übertragen. Der Rundfunk hatte das Licht der Welt erblickt.

Heute klingen diese Erinnerungen beispielsweise noch im „Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen“ an, das seit 1993 in eines der Sendehäuser eingezogen ist, bevor zwei Jahre später der reguläre Sendebetrieb endgültig eingestellt wurde. Seitdem hat sich einiges getan: Die damaligen Mannschaftsgebäude und die ehemalige Reithalle wurden mittlerweile saniert und zu Eigentumswohnungen „Am Funkerberg“ ausgebaut. Daneben ist der Funkerberg inzwischen zu einer Hochburg kultureller Veranstaltungen geworden, auf dem Festivals, Bandcontests und Feiern stattfinden. Wer es dagegen entspannter mag, kann auch einfach das Panorama vom nahegelegenen Aussichtsturm genießen.

Egal ob Festival-, Geschichts- oder Aussichtsfan: Für alle ist was beim Funkerberg in Königs Wusterhausen dabei. Prädikat: besuchenswert.

 - 

BERGFUNK OPENAIR 2018 - Festivalticket

Königs Wusterhausen
Tickets