Veranstaltungsort

Burg Hilgartsberg

Burg Hilgartsberg

Die historische Burgruine Hilgartsberg erstreckt sich auf einem steilen Berghang am romantischen Ufer des Niederalteich-Vilshofen. Seit den 90er-Jahren finden hier die alljährlichen Burgfestspiele sowie die Bergweihnacht zum Jahresabschluss statt.

Historisch spielt die Höhenburg eine wichtige Rolle im Ausblick auf die mittelalterliche Feudalgesellschaft. Im Laufe eines halben Jahrtausends ging die Burg durch die Hände zahlreicher Lehnsherren. Ihre erste urkundliche Erwähnung ist auf das Jahr 1112 datiert. Im 17. Jahrhundert geriet das Gelände in den Besitz der Fugger. Das berühmte Kaufmannsgeschlecht baute es nach einem Großbrand ausschweifend aus, sodass dieser Umbau größtenteils den noch heute erhaltenen Grundriss festlegte. Nachdem die Burg Hilgartsberg zwei Jahrhunderte später dem bayerischen Staat zufiel, ließ man die Schule der ehemaligen Gemeinde dorthin verlegen. Seit 1995 fungiert die Ruine aber hauptsächlich als Austragungsort von Kulturveranstaltungen. Konzerte jedes Musikgenres, Comedy und theatralische Darbietungen werden auf der Freilichtbühne im Innenhof der Anlage aufgeführt. Neben dem kulturellem Rahmenprogramm bietet die entzückende Burgkapelle Möglichkeiten zu kirchlichen Trauungen und Taufen. 2015 wurde das Burgmuseum offiziell eröffnet, welches eine Sammlung archäologischer Funde aus der Region präsentiert. Sie sehen: Geschichte und Kunst liegen auf der Burg Hilgartsberg untrennbar beieinander.

Sie finden die Burg Hilgartsberg im bayerischen Hofkirchen, welches rund 30 km nordwestlich von Passau liegt. Auf bestem Wege ist die Burganlage mit dem PKW zu erreichen.

Adresse

Hilgartsberg 44
94544 Hofkirchen
Deutschland
Route