Brahms-Haus Heide

Lüttenheid 34, 25746 Heide, Deutschland Route planen

Im ehemaligen Wohnhaus der Familie Brahms und ihrem berühmten Sprössling Johannes erfahren die Besucher allerlei Interessantes über das Leben des berühmten Komponisten, Dirigenten und Pianisten. Abgerundet wird der Museumsbetrieb durch Konzerte und Vortragsveranstaltungen.

Direkt zu Beginn der Heider Museumsinsel informiert die Ausstellung im Brahms-Haus über die norddeutschen Wurzeln des bekannten Musikers, dessen Familie zwischen 1819 und 1887 im Besitz des Hauses mit der breiten Fensterfront und den schönen Rosenrabatten war. 1990 wurde das Haus von Yehudi Menuhin seiner Bestimmung übergeben und ist seitdem das nördlichste Musikermuseum Deutschlands. Bilder, Texte und natürlich die authentischen Räume vermitteln einen Eindruck vom Leben und den Vorfahren der Familie Brahms, ihren Bekanntschaften und dem Werk Johannes Brahms.

Das Brahms-Haus ist mittlerweile nicht nur ein kultureller Anziehungspunkt der Region, sondern entscheidet auch über die Vergabe des renommierten Brahms-Preises. Hochkarätige Konzerte und spannende Vorträge locken jährlich immer mehr begeisterte Besucher an.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.