Alfred Fischer Halle

Sachsenweg 10, 59073 Hamm, Deutschland Route planen

Wo einst Maschinen zur Energieerzeugung stampften, befindet sich heute eine der angesagtesten Event-Locations des Ruhrgebiets. Spektakuläre Kulturevents, abendliche Bankette oder informative Messen, Ausstellungen und Tagungen, die Alfred-Fischer-Halle im nordrhein-westfälischen Hamm bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe.

Als ehemalige Maschinenhalle der Zeche Sachsen im Stadtteil Heessen ist die Alfred-Fischer-Halle, mit einer Fläche von 3.500m², der größte Veranstaltungsort im gesamten Stadtgebiets und lockt jährlich zahlreiche Besucher nach Hamm. Der imposante Backsteinbau besticht durch eine sachlich moderne Architektur im Sinne der Bauhaus Bewegung. In den Jahren 1912-1914 wurde die Halle von Architekt Alfred Fischer erbaut und 2003 auf den neusten technischen Stand gebracht. Seither sorgt die moderne Sound-, Licht-und Veranstaltungstechnik für einen reibungslosen Ablauf jeden Events. Die große Halle im 1. Obergeschoss dient mit ihren beinahe 2.700m² als Hauptveranstaltungsort. Mehrere Nebenräume ergänzen das umfangreiche Raumangebot.

In der schönsten Industriehalle Deutschlands, auch die „Kathedrale der Industriekultur“ genannt, erwartet die Gäste ein erstklassiges Unterhaltungsprogramm in einer außergewöhnlichen Atmosphäre. Kommen Sie nach Hamm und erleben Sie diesen Veranstaltungsort, einschließlich seines Charmes, hautnah.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.