St. Johannis Kirche Hamburg-Harburg

Bremer Strasse 9, 21073 Hamburg, Deutschland Route planen

Die St. Johannis Kirche in Hamburg-Harburg ist eine evangelisch-lutherische Kirche und Teil der Kirchengemeinde St. Trinitatis Harburg, zu der auch die nahgelegene Dreifaltigkeitskirche gehört. Entstanden ist der Sakralbau in den Jahren 1953-1954 nach den Plänen des Architekten Karl Trahn, als Wiederaufbau der im 2. Weltkrieg zerstörten neugotischen Kirche aus dem Jahre 1893.

Der zum Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellte neugotische Vorgängerbau der St. Johannis Kirche wurde durch Bombardierungen vollständig zerstört und fand in Karl Trahn als Gestaltungsleiter einen visionären Architekten, der die Kirche mit einer bis dato für die Sakralbauten Hamburgs neuen Stiltechnik konzeptionierte. Den Grundriss der St. Johannis Kirche zeichnet eine asymmetrische Form die in der Architektur und dem Raumkonzept schweizerischen Vorbildern entspricht. Im Jahre 1994 unterlag der Innenraum der St. Johannis Kirche einer aufwendigen Neugestaltung nach den Plänen von W. Marquordt, um aktuellen Nutzungskonzepten gerecht zu werden.

Die St. Johannis Kirche schließt unmittelbar an den märchenhaft anmutenden Friedhofspark Harburg an, an dessen Gestaltung Karl Trahn ebenfalls beteiligt war. Das Friedhofsgelände steht heute unter Denkmalschutz. Die St. Johannis Kirche Hamburg-Harburg ist zuverlässig mit der Bahnlinie S3/31 des Nachverkehrs über die Haltestelle Harburg Rathaus zu erreichen. In naher Umgebung zur Kirche sorgen außerdem zahlreiche Buslinien für bequemen Transport.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.