Museumsdorf Volksdorf

Im Alten Dorfe 46-48, 22359 Hamburg, Deutschland Route planen

Als einziges Museumsdorf Hamburgs lockt das Volksdorf im Nordwesten der Hansestadt mit spannenden Einblicken in das bäuerliche Leben der vergangenen Zeit. Wie haben die Menschen früher gelebt und gearbeitet, wie sah damals die Landwirtschaft aus und welche Handwerkstechniken gab es? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt es im Museumsdorf, wo vor allem an den Gewerketagen einiges los ist.

Mehrere alte Höfe, eine alte Schmiede oder eine historische Mühle zeigen, wie vor über einem Jahrhundert auf dem Land gelebt wurde. Der Harderhof, der Schaubauernhof, ist das Zuhause vieler verschiedener Tiere wie Pferde, Ziegen oder Kaninchen. Die Pferde des Hofes werden in der Schmiede des Dorfes beschlagen und treiben sogar noch die Mahlwerke der Grützmühle an. Der Backofen des Volksdorfs sorgt für frisches Brot, der Gemüse- und Bauerngarten für die restliche kulinarische Versorgung.

In insgesamt zehn historischen Häusern erwartet einen eine Reise in die Vergangenheit: Die bäuerliche Kultur ab 1850 wird auf dem Gelände Volksdorfs authentisch wiederauferstehen gelassen. Drei der Gebäude stehen heute noch immer an ihrem angestammten Platz, die sieben restlichen wurden aus der ganzen Region ins Museum geholt oder originalgetreu wieder aufgebaut. Das gesamte Gelände steht allen Interessierten fast täglich offen und wird gerne für Spaziergänge in die Vergangenheit genutzt. Die Gebäude selbst stehen zu vielfältigen Veranstaltungen zur Verfügung, auch geführte Besichtigungen sind besonders spannend.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.