Bücherhalle Hamburg

Hühnerposten 1, 20097 Hamburg, Deutschland Route planen

Die Bücherhallen in Hamburg bilden das größte kommunale Bibliothekssystem Deutschlands. Über 4,8 Millionen Besucher nutzen jährlich eine der 36 Bibliotheken zur Information, Bildung und Unterhaltung. Damit gehören die Bildungseinrichtungen zu den publikumsstärksten Kultureinrichtungen der Hansestadt.

Gegründet wurden die Bücherhallen im Jahr 1899. Zum Verbund gehören 32 Bücherhallen in allen Stadtteilen Hamburgs, eine zentrale Kinderbibliothek, eine Trendbibliothek für Jugendliche und zwei mobile Bücherbusse. Die Zentralbibliothek befindet sich dabei seit 2004 im Hühnerposten. Hier lagern rund 500.000 Medien des knapp 1,4 Millionen Medien umfassenden Gesamtbestandes der Bücherhallen. Darüber hinaus bietet die eBuecherhalle 24 Stunden am Tag ein umfangreiches Angebot an digitalen Medien. Die Bücherhallen verstehen sich als „barrierefreie Kultur- und Bildungsinstitutionen“ und werden diesem Profil durch ein spannendes Veranstaltungsprogramm, das Menschen jeder Herkunft-, Interessen- oder Altersgruppen anspricht, gerecht.

Besucher, die sich für die Bücherhallen interessieren, können sich bei einer Führungen durch die Bibliotheken über den Buchbestand informieren und erhalten einen Einblick in das Dienstleistungsangebot der Hamburger Bücherhallen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.