Holbornsches Haus Göttingen

Rote Straße 34, 37073 Göttingen, Deutschland Route planen

Eines der bedeutendsten Baudenkmäler Göttingens befindet sich mitten in der Innenstadt: Das Holbornsche Haus in der Roten Straße 34.

Der Ursprung des Namens führt auf die Besitzer des Hauses, die Metzgerfamilie Holborn, zurück. Nachdem aus der Familie keine Erben hervorgingen, wurde das Haus der Stadt Göttingen überlassen, die im Gegenzug die Grabmäler der Familie pflegt. Teile des Gebäudes selbst, wie beispielsweise die hölzernen Deckenbalken, existieren aber schon seit dem 13. Jahrhundert. Auch eine einzigartige bemalte Holzdecke aus dem 15. Jahrhundert ist hier in der Roten Straße 34 zu sehen.

Ein großer Teil der Räumlichkeiten in der Roten Straße 34 ist heute bewohnt. Allerdings wurde hier auch für die Stadtarchäologie Platz geschaffen und im Saalanbau finden Ausstellungen und Sitzungen statt. Der Saal mit angeschlossenem Foyer kann nicht nur im Rahmen von Stadtführungen besichtigt, sondern auch für Feierlichkeiten angemietet werden. Dazu können der beschauliche Garten sowie das Kellergewölbe für ein Rahmenprogramm genutzt werden.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.