Justus-Liebig-Universität Gießen

Ludwigstaße 23, 35390 Gießen, Deutschland Route planen

Die traditionsreiche Justus-Liebig-Universität Gießen ist mit ihren über 26 500 immatrikulierten Studenten die zweitgrößte Hochschule in Hessen. Sie verbindet ein breites Angebot der Rechts-, Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften mit einer in Deutschland einzigartigen Fächerkonstellation in den Natur-und Lebenswissenschaften. Der Sonderforschungsbereich „Dynamiken der Sicherheit“ und die Arbeitsstelle Holocaustliteratur zeugen von einem einzigartigen Profil der Universität.

Die über 400-jährige Geschichte der Universität beginnt am 19. Mai 1607 mit der Unterzeichnung der Gründungsurkunde durch Kaiser Rudolf II. als Landesuniversität von Hessen-Darmstadt. Ihrem Namensgeber Justus Liebig fühlt sich die Universität auch heute noch durch anwendungsnahe Forschung und Lehre auf höchstem Niveau sowie durch internationale Zusammenarbeit verpflichtet. Eine Reihe von Persönlichkeiten, die im Laufe der Geschichte an der Justus-Liebig-Universität geforscht und gelehrt haben, wurde mit Nobelpreisen ausgezeichnet. Der bekannteste unter ihnen ist Wilhelm Röntgen, der den Nobelpreis für Physik erhielt.

Die Universitätsstadt Gießen liegt mitten in Deutschland in reizvoller Umgebung an der Lahn in Mittelhessen. Die „Stadt der kurzen Wege“ bietet ein ausgesprochen vielfältiges Kultur-und Sportangebot. Die Justus-Liebig-Universität Gießen ist aufgrund ihrer zentralen Lage mit allen Verkehrsmitteln einfach und schnell zu erreichen. Das Universitätshauptgebäude befindet sich in zentraler Lage in der Ludwigstraße unweit des Bahnhofs Gießen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.