Stadtmuseum Gera

Museumsplatz 1, 07545 Gera, Deutschland Route planen

Geschichte, sehen, erleben und verstehen kann man im Stadtmuseum Gera anhand vieler toller Ausstellungsstücke, die sowohl die wirtschaftliche und technische, als auch die kulturelle Entwicklung der Stadt seit der Urgeschichte zeigen.

In dem unübersehbaren markanten Barockbau ist seit 1878 das Stadtmuseum Gera untergebracht. Ursprünglich wurde das barocke Gebäude 1724 als Zucht- und Waisenhaus errichtet, später als Gefängnis oder Wohngebäude genutzt. Mit zwei Abteilungen, Naturkunde und Kulturgeschichte, eröffnete 1878 das städtische Museum eröffnet. Nach und nach fanden sich immer mehr Exponate, die heute in den verschiedensten thematischen Sammlungen zu sehen sind. 2005 wurde das Museum nach umfassender Sanierung feierlich wieder eröffnet. Seitdem wird alles min neuem Konzept und moderner Technik präsentiert, zudem kam eine Ausstellung der Geschichte nach 1945 hinzu.

Heute beherbergt das Stadtmuseum Gera eine der bedeutendsten kulturgeschichtlichen Sammlungen Thüringens. Umfangreiche Fotographie- und Grafiksammlungen werden dabei ergänzt von Exponaten zur Textilgeschichte der Stadt und preußischen Landesgeschichte.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.