Bolongarogarten

Bolongarostraße 109, 65929 Frankfurt am Main, Deutschland Route planen

In Frankfurt-Höchst, unweit des Mainufers, befindet sich ein Musterbeispiel für die beeindruckende Gartenkunst des Barock. Der terrassenförmig angelegte Bolongarogarten ist, zusammen mit dem prunkvollen Bolongaropalast, von höchstem kunsthistorischem Wert. Seit 2005 rückt die Parkanlage zudem verstärkt als Festspielort für das „Barock am Main Festival“ in den Fokus.

Die Geschichte der Gartenanlage beginnt im Jahre 1775, als die wohlhabende Familie Bolongaro den Bau in Auftrag gab. Diese kam aus Italien nach Frankfurt und musste sich, weil den Gebrüdern Bolongaro die Bürgerrechte verweigert wurden, in der 1768 gegründeten Höchster Neustadt niederlassen. Heute ist die Anlage der einzig erhaltene barocke Garten Frankfurts und bietet den Besuchern eine beeindruckende Aussicht auf den Main und das Schwanheimer Ufer sowie ein besondere Atmosphäre, die durch die harmonische Verbindung aus Natur und Architektur entsteht. Aufgrund dieser vielen Vorzüge bietet der Bolongarogarten den perfekten Rahmen für die Theatervorführungen des Barock am Main Festivals. Humorvolle Neuinszenierungen bekannter Stücke von Molière auf hessischem Dialekt vor einer authentischen und stimmungsvollen Kulisse sind so immer wieder ein absoluter Höhepunkt und sorgen Jahr für Jahr für steigende Besucherzahlen.

Kultur, Geschichte, Unterhaltung, Entspannung – das alles findet man hier im wunderschönen barocken Bolongarogarten.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.