Klosterkirche Wittenburg

Kreutzkamp, 31008 Elze, Deutschland Route planen

Die spätgotische Saalkirche steht idyllisch von Feldern umgeben auf einem kleinen Höhnrücken am Rande des Leinegrabens. Die Klosterkirche Wittenburg wird heute nicht mehr nur zu Gottesdiensten genutzt, sondern wartet auch mit einem breit gefächerten Kulturangebot auf.

1328 gründeten Augustinermönche hier auf der Finie einen Chorherrenstift, erst 1497 kam die Wittenburger Kirche hinzu. Nach der Reformation kam es zum Verlassen des Klosters, um 1590 wurde die ehemalige Klosterkirche dann Gemeindekirche. Nachdem die Kirche 1955 wieder an die Gemeinde übertragen wurde, war sie auch wieder geistlicher Mittelpunkt des Ortes. Erst seit 2000 mit der Gründung des Vereins „Freunde der Wittenburger Kirche“ wurde sie auch zum kulturellen Zentrum. Zum neuen Konzept zählt auch die Erschließung des umliegenden Geländes, im Zuge dessen wird seit 2011 auch der Klostergarten wieder genutzt.

Während des jährlichen Wittenburger Kultursommers finden immer wieder Konzerte in der Kirche statt, die mit unglaublicher Akustik begeistert. Viele Ensembles oder Solisten haben den Kirchenraum schon vokalistisch oder instrumentell zum Klingen gebracht und sorgten damit regelmäßig für ausverkauftes Haus – oder Kirche.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.