Kloster Ebstorf

Kirchplatz 10, 29574 Ebstorf, Deutschland Route planen

Im idyllischen Schwienautal, unweit von Hamburg, befindet sich das im 12. Jahrhundert gegründete Kloster Ebstorf. Es wurde über die Jahrhunderte vor dem Verfall geschützt und steht noch heute in christlich-protestantischer Tradition, die von dem hier ansässigen Konvent gelebt wird.

Um 1160 wurde Kloster St. Mauritius als Prämonstratenserkloster gegründet. Die Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, die später von Benediktinerinnen bewohnt wurden, sind noch heute erhalten. Nach der Reformation wurde das ehemals katholische Nonnenkloster zu einem evangelischen Frauenkloster, das bis heute Bestand hat.

Kloster Ebstorf ist im Besitz zahlreicher Kunstschätze, zu den wertvollsten Kostbarkeiten zählt eine originalgetreue Kopie der 1943 zerstörten Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert. Zu erwähnen sind aber auch die Bauplastiken und Buntglasfenster, die schon beim Eintreten in die Kirche ins Auge fallen und schon die Gläubigen im Mittelalter haben Staunen lassen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.