Staatsoperette

Pirnaer Landstraße 131, 01257 Dresden, Deutschland Route planen

Als einziges selbstständiges Operettentheater Dresdens bereichert die Staatsoperette schon seit über 200 Jahren das kulturelle Leben der Stadt. Neben Operetten stehen auch Spielopern und Musicals auf dem Plan.

Im Feenpalast ist die Staatsoperette seit den Luftangriffen 1945 beheimatet. In repräsentativen Bauten war das musikalische Volkstheater aber schon sehr viel früher eine feste Größe im Kulturleben Dresdens. Im neuen Apollo-Theater fand schließlich 1947 die Aufführung von Shakespeares Sommernachtstraum statt und der Startschuss für die Staatsoperette war gefallen. Auf höchstem Niveau werden seitdem Operetten, Musicals und Spielopern dargeboten, die ein breit gefächertes Publikum erfreuen.

Besonderes Augenmerk liegt auf den Werken Johann Strauss‘, dessen Stücke häufig im Spielplan vertreten sind. Nicht nur bekannte Werke wie „Die Fledermaus“ oder „Der Zigeunerbaron“, sondern auch diverse Raritäten werden in der Staatsoperette Dresden auf die Bühne gebracht. Bühnenwerke Jacque Offenbachs sowie von Strauss wurden in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur eingespielt.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.