Mathildenhöhe Darmstadt

Olbrichweg 15, 64287 Darmstadt, Deutschland Route planen

Die Mathildenhöhe ist ein wahres Gesamtkunstwerk, das Zentrum des Darmstädter Jugendstils, Wahrzeichen der Stadt und Zeugnis vom Aufbruch in die Moderne. Hochzeitsturm, Ausstellungsräume, Museum, Küntlerkolonie, Platanenhain und die umliegenden Künstlerhäuser sind längst auf dem Weg zum Weltkulturerbe. Daher ist die Mathildenhöhe nicht nur für Darmstädter ein kulturelles Ausflugsziel der Extraklasse.

Schon im 19. Jahrhundert war hier auf der Anhöhe in der Innenstadt die Gartenanlage des herzoglichen Hofes, die 1833 zu einem Landschaftspark im englischen Stil umgestaltet wurde. Aus dieser Zeit stammt der Platanenhain, die Künstlerkolonie erbaute ab 1900 den Hochzeitsturm und, über dem historischen Wasserreservoir, das Ausstellungsgebäude. Vor allem der 48 Meter hohe Hochzeitsturm prägt das Gesicht Darmstadts. Von ihm aus hat man einen wunderschönen Panoramablick über die gesamte Stadt, passend zum Namen sind in seinen Räumen die Trauzimmer des Standesamtes untergebracht. Auch die Russische Kapelle ist ein beeindruckendes Gebäude der Mathildenhöhe: Das Gotteshaus im Stil russischer Kirchen des 16. Jahrhunderts wurde auf eigens dafür importierter russischer Erde errichtet. Ergänzt werden die Bauten durch eine märchenhaft hergerichtete Naturkulisse, der Rosenhöhe.

Im Museum Künstlerkolonie ist - neben Wechselausstellungen in den Bildhauerateliers des Museums - die ständige Präsentation des Jugendstils in Darmstadt zu sehen. Hier sind Geschichte und Wirken der Darmstädter Künstlerkolonie dargestellt: Werke von Hans Christiansen, Joseph Maria Olbrich oder Peter Behrens werden ebenso gezeigt, wie viele wechselnde Sonderausstellungen und kulturhistorische Exponate.



Bildnachweis: Bildarchiv Foto Marburg; Mathildenhöhe Darmstadt

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.