Bürgerweide

28209 Bremen, Deutschland Route planen

Die Bürgerweide hat in Bremen eine jahrhundertealte Tradition. Die Fläche im Stadtteil Findorff wurde schon immer von Bremer Bürgern aufgesucht – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Wo früher Nutzvieh graste, stehen heute mal Schießbuden und ein Riesenrad während dem Freimarkt, mal ein Zirkuszelt oder Flohmarktstände.

Schon im 12. Jahrhundert wurde die Bürgerweide im sogenannten „Bremer Weidebrief“ als gemeinschaftliche Fläche vermerkt. Das bedeutete, dass hier jeder Bremer Bürger 2 bis 4 Kühe auf die Weide treiben durfte. Damit standen zu dieser Zeit teilweise bis zu 1000 Kühe auf der Fläche! Im 19. Jahrhundert wurde dann so langsam die Weide auch anderweitig genutzt. Von einer Turnhalle, über einen Schlachthof bis hin zu einem Sportplatz: die Bürgerweide wechselte stetig ihr Gesicht und das ist bis heute so geblieben. Seit den 1960er Jahren allerdings stehen hier dauerhaft die Bremer Stadthalle, die Messehallen, das Congress Centrum Bremen, ein Kulturzentrum und ein Hotel, wodurch die freie Fläche deutlich kleiner geworden ist. Trotzdem finden hier wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen statt. Dazu gehören unter anderem der Bremer Freimarkt, die Osterwiese, Zirkus und sonntags der größte Bremer Flohmarkt.

Die Bürgerweide befindet sich ganz zentral unweit des Bremer Hauptbahnhofs und eignet sich damit auch perfekt für Besucher von weiter her. In weniger als 20 Minuten erreichen Sie zu Fuß vom Hauptbahnhof aus das Gelände an der Findorffstraße. Auch an Autofahrer ist gedacht: an den nahegelegenen Messehallen befindet sich ein Parkhaus.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.