Naturhistorisches Museum

Bernastraße 15, 3005 Bern, Schweiz Route planen

Das Naturhistorische Museum der Burgergemeinde Bern genießt international einen außerordentlichen Ruf und gehört zu den renommiertesten Museen der Schweiz. Unter der Direktion von Christoph Beer zieht das Museum jährlich rund 100.000 Besucher aus der ganzen Welt an.

Schwerpunkt ist die Darstellung von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum. Dabei sind die lebensnahen Dioramen einzigartig. Mehr als 200 Lebensbilder zeigen sowohl einheimische, wie auch exotische Säugetiere und Vögel. In dem Museum ist aber auch ein spektakulärer Bergkristallfund, der Schatz von Planggenstock, zu bewundern. Daneben thematisiert die Ausstellung „C’est la vie“ die verschiedenen Facetten des Lebens. Auch eine fast 150 Jahre alte Skelettsammlung kann hier bestaunt werden. Unbestrittener Besucherliebling ist allerdings Barry, ein Bernhardiner-Rettungshund, dem ein Teil der Ausstellung gewidmet ist.

Neben den Dauerausstellungen, die im Museum residieren, stehen auch diverse Räumlichkeiten für Konferenzen, Vorträge und verschiedenste Feierlichkeiten zur Verfügung. Um einen interessanten Besuch gelungen abzurunden, übernehmen die Bar und das Restaurant „Chilli con Carne“ die Bewirtung der Gäste.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.