Sophienkirche Berlin

Große Hamburger Strasse 29-30, 10115 Berlin, Deutschland Route planen

Versteckt hinter einer schmiedeeisernen Einfriedung liegt die Sophienkirche, deren verwunschen wirkender Kirchhof direkt an die Hackeschen Höfe grenzt. In der Kirche mit dem einzig verbliebenen barocken Turm in ganz Berlin werden nicht nur Gottesdienste gefeiert, sondern auch Theater gespielt, Konzerte gegeben oder Begegnungen aller Art organisiert.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche von Königin Sophie Luise, deren Namen heute trägt, gestiftet. Geweiht wurde sie wegen der Abneigung König Friedrich Wilhelms gegen Sophie zuerst als Spandauische Kirche, später aber auch offiziell in Sophienkirche umbenannt.

Zahlreiche Gräber sind in und um die Kirche zu finden: Unter anderem fand hier Carl Friedrich Zelter, Lehrer Felix Mendelssohn-Bartholdys, seine letzte Ruhestätte. Im Jahr 1964 predigte sogar Martin Luther King in der Sophienkirche und legte den Grundstein für ihre auch politische Bedeutung: Ende der 80er war die Kirche Ausgangspunkt viele Demonstrationen.

Weihnachtskonzert "Frohlocket" - Konzert 1/2

Berlin
Tickets