Checkpoint Charlie

Friedrichstraße, 10117 Berlin, Deutschland Route planen

Der Checkpoint Charlie ist einer der bekanntesten Grenzübergänge durch die Berliner Mauer und zählt heute als eine der wichtigsten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Berlins. Die originalgetreue Nachbildung der ersten Kontrollbaracke wurde im August 2000 enthüllt, im näheren Umkreis befindet sich heute außerdem das „Mauermuseum – Museum Haus am Checkpoint Charlie“, welches einen umfangreichen Einblick in die Geschichte der Berliner Mauer und des Checkpoint Charlie gibt.

Der Kontrollpunkt wurde 1961 errichtet, um Grenzübertritte von alliierten Militär- und Botschaftsangehörigen, Ausländern, Mitarbeitern der „Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR“ sowie von DDR-Funktionären zu erfassen. Hier standen sich kurze Zeit nach seiner Errichtung sowjetische und alliierte Panzer mit scharfer Munition gegenüber. Diese Konfrontation hätte fast einen dritten Weltkrieg ausgelöst. Außerdem ist der Checkpoint Charlie ein Ort spektakulärer Fluchten aus der DDR, die tragischerweise nicht selten tödlich endeten.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich der Checkpoint Charlie und das Museum ganz einfach über die U-Bahnhaltestelle „Kochstraße/Checkpoint Charlie“ erreichen. Erleben auch Sie den geschichtsträchtigen Ort der Hauptstadt und lernen Sie die deutsche Geschichte ein Stück näher kennen!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.