Kurfürstliches Schlößchen

Kurfürstenstraße 32 a, 56864 Bad Bertrich, Deutschland Route planen

Als Kleinod der Erholung liegt Bad Bertrich zwischen Vulkaneifel und Mosel im malerischen Üßbachtal und bringt Körper und Seele mit Natur und Kulinarik in Einklang. Seit 1787 steht das kurfürstliche Schlösschen im Mittelpunkt des Kurortes und bietet die Kulisse für einzigartige Veranstaltungen mit dem ganz besonderen Etwas.

Kurfürst Clemens Wenzeslaus ließ das Gebäude damals nach den Plänen von Hofbaumeister Andreas Gaertner im Stil der frühen französisch inspirierten Klassizistik errichten. Anfangs noch als Sommerresidenz des Kurfürsten genutzt, diente der Bau Jahre später als Kurhaus. Nach der umfassenden Sanierung 1987, bei der die Räume nach Originalbefund restauriert wurden, ist das Gebäude seit 1990 als schutzwürdiges Kulturgut beurkundet. Das stilvolle Schlösschen verfügt über repräsentative Räumlichkeiten, deren Herzstück der große Festsaal mit seinen seitlich gelegenen Gesellschaftsräumen bildet. Das besondere Ambiente ist vom Charme vergangener Epochen geprägt und begeistert mit Prunk und Exklusivität. Besonders sehenswert sind zwei große Spätrokoko-Spiegel mit prachtvollen Goldrahmen sowie der ehemalige Festsaal im ersten Stockwerk, der mittlerweile zum Lesesaal umfunktioniert wurde.

Besuchen Sie die rheinland-pfälzische Wohlfühloase und erleben Sie unvergessliche Momente im Kurfürstlichen Schlösschen. Bad Bertrich heißt Sie schon jetzt auf das Herzlichste willkommen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.