Burg Holtzbrinck

Kirchstraße 20, 58762 Altena, Deutschland Route planen

Am Fuße des Burgbergs, in der Ortsmitte des Städtchens Altena an der Lenne, liegt Burg Holzbrinck. Das stattliche Gebäude ist Begegnungsstätte, kultureller Treffpunkt und Veranstaltungsort in Einem. Als Bürgerhaus für Vereine, Standesamt für Hochzeiten oder Bühne für Musik und Kleinkunst, die Räumlichkeiten verpassen jeder Veranstaltungen einen ganz besonderen Flair.

1643 wurde der Profanbau im Stil des westfälischen Barocks erstmals urkundlich erwähnt und diente zu Beginn als Wohnhaus des Rentmeisters Georg Holtzbrinck. Trotz des Namens handelt es sich bei Burg Holtzbrinck nicht um eine Burg, sondern vielmehr um das älteste Bürgerhaus Altenas. Allein die burgartige Anlage und Bauweise brachte dem repräsentativen Bau diesen Namen ein. Die Stadt Altena erwarb 1972 das gesamte Gelände, baute eine Tiefgarage und restaurierte das Gebäude. So stehen im Georg-von-Holtzbrinck-Saal im 1. OG ca. 130 Sitzplätze zur Verfügung. Auch das „Blaue Zimmer“ und das „Kamin Zimmer“ stellen die optimale Kulisse für kleine Festlichkeiten. Über der Tiefgarage wurde ein traumhafter Garten im Rokoko-Stil angelegt, der noch heute von Besucher als Erholungsoase genutzt wird und zum längeren Verweilen einlädt.

Die „Bürgerburg“ Holtzbrinck verspricht ein ausgezeichnetes Veranstaltungsprogramm, das für jeden Geschmack das Richtige bereithält. Altena heißt Sie schon jetzt auf das Herzlichste in ihrer Stätte der Begegnung willkommen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.