Besucherbergwerk Tiefer Stollen

Erzhäusle 1, 73433 Aalen, Deutschland Route planen

Die ehemalige Eisenerzgrube Wilhelm I. ermöglicht heute eine Reise in längst vergangene Zeiten. Nicht nur über die Geologie und Entstehung der Flöze erfährt man hier viel, auch die Arbeit unter Tage kann man in den Stollen und Schächten des Schaubergwerks hautnah erleben.

Die Geschichte des Bergwerks lässt sich bis ins Jahr 1608 zurückverfolgen, wo die Flöze unter dem Braunenberg erstmals entdeckt wurden. Mit der Zeit entstand hier ein weit verzweigtes System aus Stollen, Gruben und Abbaustrecken, das heute von vielen neugierigen Besuchern täglich erkundet wird. Der Abbau im Tiefen Stollen wurde erst 1924 nach Jahrhunderten der Förderung eingestellt.

Die Aufwältigung der Grube begann 1986, nur ein Jahr später konnte das Schaubergwerk eröffnet werden. Über eine Grubenbahn beginnt man die Reise in den Berg, in dem man mit Dias und einem Rundgang in die Arbeitswelt der Kumpel abtauchen kann. Seit 1989 wird der Tiefe Stollen auch als Heilstollen genutzt: In einem eigens dafür eingerichteten Bereich können Patienten mit Atemwegserkrankungen entspannende Liegekuren in Anspruch nehmen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.