Burg Wäscherschloss

73116 Wäschenbeuren, Deutschland Route planen

Im Herzen der Stauferregion und hoch über dem Beutental liegt die kleine Burg Wäscherschloss. Durch die exponierte Lage genießt man einen traumhaften Blick direkt auf den Hohenstaufen und die einem zu Füßen liegende Landschaft.

Bereits im 10. Jahrhundert stand am Ort des heutigen Wäscherschlosses eine Burg, die später durch einen der Stammväter des berühmten Geschlechts der Staufer ausgebaut wurde. So gilt Burg Wäscherschloss bis heute als Wiege der Staufer, um die sich Legenden ranken: Barbarossa soll sich hier einst in eine Wäscherin verliebt haben. Der Name der Anlage geht allerdings nicht auf diese Legende zurück, sondern auf den Ritter Konrad „der Wascher“. Noch aus dem 13. Jahrhundert stammt die Umfassungsmauer, die den Palas mit seinem beeindruckenden Fachwerkaufbau einschließt. Als typischer Vertreter des Schwäbischen Fachwerks zeigt der malerische Wohnaufbau Verblattungen des 15. Jahrhunderts.

Die Burg Wäscherschloss bietet neben der Geschichte zum Anfassen auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Führungen für Klein und Groß sowie Handwerkskurse in historischem Ambiente. Das Burgcafé steht dabei mit seinem besonders romantischen Flair auch zu privaten Feierlichkeiten zur Verfügung.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.