Auburg Wagenfeld

An der Auburg 8, 49419 Wagenfeld, Deutschland Route planen

Bereits im 13. Jahrhundert bestand die Gemeinde Wagenfeld. Auch die Auburg gab es zu dieser Zeit schon. Seit damals haben Gemeinde und Auburg eine bewegte Geschichte hinter sich.

Auf einer Insel an der Wagenfelder Aue ließen die Grafen, die sich hier niedergelassen hatten, eine Wasserburg bauen. Die Bürger des Nachbardorfes fühlten sich durch den Bau der Auburg provoziert und zerstörten sie mehrmals. Vier Jahrhunderte lang befand sich das Anwesen in Besitz der gleichen Familie, die sich sogar verwandtschaftlich mit der des berühmten Lügenbarons Münchhausen in Verbindung bringen lässt.

Seit 1937 ist die Auburg im Besitz der Gemeinde, die das noch erhaltene historische Herren- und Gesindehaus restaurierte. In diesen Räumen hat der Kulturkreis Auburg Einzug gehalten und bietet ein vielfältiges Kulturprogramm an, das von Puppenspiel und Schülervorstellungen über Kleinkunstabende bis hin zu Ausstellungen reicht.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.