zwischen/miete: Johanna Maxl - Junge Literatur in WGs

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Veranstalter: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Tickets

Eintritt: 5 Euro (inkl. Bier und Brötchen, nur Abendkasse)

Veranstaltungsinfos

Horror, Pop, Mythos und das 21. Jahrhundert: In Johanna Maxls Debüt begibt sich ein Kollektiv von Kindern auf die Suche nach ihrer verschwundenen Mutter. Dieser Chor der Verlassenen durchforstet (alp)traumhafte Szenerien, beschwört Erinnerungen, spürt Verdächtigen nach und sampelt Hinweise aus den „Slums von Europa“, leergetanzten Clubs, den Lügen sprechender Tiere. Johanna Maxls „Unser großes Album elektrischer Tage“ (Matthes & Seitz, 2018) ist eine von gewaltiger Sprachkraft getriebene Suche, eine rauschhafte Erzählung vom Verschwinden.

Aus Leipzig kommt die 1987 geborene Autorin nach Freiburg zur „zwischen/miete“. Die Reihe verwandelt WG-Küchen in literarische Salons: Abendgesellschaften auf Socken, organisiert und moderiert von einem Team Studierender.
---
Foto: © Jakub Simcik

Mehr unter: www.facebook.com/zwischenmiete

Mitveranstalter: Studierendenwerk Freiburg

Datum: 01.02.2019, 20 Uhr
Ort: WG in der Hildastraße 17, 79102 Freiburg
Eintritt: 5 Euro (inkl. Bier und Brötchen, nur Abendkasse)

Außer Haus
zwischen/miete

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.