ZSK - Ende Der Welt Tour

Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Tickets from €27.00 *

Event organiser: Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V., Murnaustr. 1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €27.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

RMV-KombiTicket:
Das Ticket berechtigt zur Hinfahrt (5 Std. vor Beginn) und Rückfahrt (bis Betriebsschluss) mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet!

Die hier bestellten Tickets werden Euch von unserem Kooperationspartner Reservix zugesandt. Bei Fragen zu Bestellungen ist Reservix auch Euer erster Ansprechpartner: 01806-700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €) oder tickets@reservix.de.

Tickets für unsere Veranstaltungen sind zudem in unserer Bar, dem 60/40, zu erhalten.

Rollstuhlfahrer und Menschen mit Beeinträchtigung zahlen den vollen Preis, deren Begleiter (Schwerbehindertenausweis mit B) ist umsonst und benötigt kein Ticket. Anmeldungen für das Rollstuhlpodest via info@schlachthof-wiesbaden.de.

Fragen zum Vorverkauf beantworten wir euch gerne unter 0611-97445-0.
print@home after payment
Mail

Event info

Direkt, schnörkellos, leidenschaftlich – das ist der Punkrock von ZSK, die Band um Sänger Joshi, die 2002 mit „Riot Radio“ ihr Debüt feierte. Mit ihren Alben wie „From Protest to Resistance“ (2004), „Discontent Hearts And Gasoline“ (2006), sowie „Wenn so viele schweigen müssen wir noch lauter schreien” (2007) wuchs der Erfolg der Punker stetig und die Fangemeinschaft wurde immer größer. Sie werden zu einer der einflussreichsten Punkbands Deutschlands.

1997 haben sich ZSK gegründet, nicht unbedingt der Musik wegen, sondern weil sie beste Freunde sind. Von Bandmanagement hatten sie also nicht so viel Ahnung, also machten sie es einer Band gleich, die ihre Musik in der folgenden Zeit auch sehr stark prägte: Die Toten Hosen. ZSK loste also, wer für welches Instrument verantwortlich war und begann so mit kleinen Schritten. Zehn Jahre später hatten sie schon einige Konzerte auf dem Buckel und eine beeindruckende Karriere hinter sich. Sie waren mit Bands auf Tour, die sie am meisten beeinflussten, darunter Anti-Flag, Die Toten Hosen, Bad Religion, Donots und The (International) Noise Conspiracy. Mit einigen dieser Bands und noch weiteren, darunter Die Ärzte, Culcha Candela und Fettes Brot, gründeten sie 2005 das Projekt „Kein Bock auf Nazis“. 2007 kam es dann zu einer überraschenden Auflösung, denn die Jungs von ZSK folgten dem Motto „Aufhören, wenn’s am Schönsten ist“. Nur vier Jahre später jedoch gab es die erhoffte Reunion von ZSK und die Punker wurden erfolgreicher als je zuvor. Konzerte vor ausverkauften Hallen und große Festivals wie das Open Flair, Taubertal oder Monster Bash folgten.

Das vierte Studioalbum „Herz für die Sache“ erschien 2013 bei People Like You Records. Darin zeigen ihre Liedtexte wieder deutlich, dass sich Punkrock und Politik nicht trennen lassen. Die kompromisslose „Punk nach vorne“-Musik von ZSK klingt ganz so, wie Punkrock klingen muss: Undiplomatisch, gegen Ausländerfeindlichkeit und einfach gut!

Location

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Germany
Plan route
Image of the venue

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.