Zirkus des Horrors "ASYLUM – das Irrenhaus" | Bremen

Theodor-Heuss-Allee
28209 Bremen

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Romanza Circusproduction, Fischhof 1, 74638 Waldenburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Innovativ, fremdartig, temporeich, anders!
Zirkus des Horrors mit neuer Show auf Deutschland-Tournee

Nach sensationellen Erfolgen in allen deutschen Großstädten geht der ZIRKUS DES HORRORS 2018 mit seiner neuen Show „ASYLUM – Das Irrenhaus“ auf große Deutschland-Tour und gastiert schon bald ganz in Ihrer Nähe!

Der gesamte, gigantische Zeltkomplex vom Zirkus des Horrors verwandelt sich in ein Irrenhaus voller außergewöhnlicher Künstler. „ASYLUM“ vereint artistische Spitzenleistungen, körperliche Einmaligkeiten und irrwitzige Comedy zu einer einzigartigen, spektakulären Show. Staunen Sie über Artisten, die das Unglaubliche zelebrieren, lachen Sie über schräge Comedy und erleben Sie die Unterhaltungsform Zirkus neu inszeniert.

ASYLUM ist Innovativ, fremdartig, temporeich, anders. Alles dreht sich um den renommierten italienischen Psycho-Forscher Professore Salvatore dei Morti, der mit seinen haarsträubenden Behandlungsmethoden bisher fast ausschließlich auf Unverständnis und Missachtung stieß. Dei Morti erhofft sich, seine Methoden mit dem Zirkus des Horrors in allen Städten propagieren zu können und dadurch seinen Durchbruch zu erringen… Er will beweisen, dass der Fortschritt in der modernen Medizin ungeahnte Möglichkeiten bietet. Er lässt Blinde wieder sehen, Lahme wieder gehen und Todgeglaubte wieder tanzen!

In Professore die Mortis „ASYLUM“ werden Wunder wahr! Drum treten Sie ein, und werden Teil dieser wunderbaren Anstalt, die sich jetzt im Zirkus des Horrors präsentiert!

Freuen Sie sich auf eine völlig neue, komplett durchgestylte Show und erleben Sie Nervenkitzel und Gänsehaut pur. Doch Vorsicht: Der Besuch ist nichts für schwache Nerven und niemand wird ihn je vergessen…

Videos

Ort der Veranstaltung

Bürgerweide
Bürgerweide
28209 Bremen
Deutschland
Route planen

Die Bürgerweide hat in Bremen eine jahrhundertealte Tradition. Die Fläche im Stadtteil Findorff wurde schon immer von Bremer Bürgern aufgesucht – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Wo früher Nutzvieh graste, stehen heute mal Schießbuden und ein Riesenrad während dem Freimarkt, mal ein Zirkuszelt oder Flohmarktstände.

Schon im 12. Jahrhundert wurde die Bürgerweide im sogenannten „Bremer Weidebrief“ als gemeinschaftliche Fläche vermerkt. Das bedeutete, dass hier jeder Bremer Bürger 2 bis 4 Kühe auf die Weide treiben durfte. Damit standen zu dieser Zeit teilweise bis zu 1000 Kühe auf der Fläche! Im 19. Jahrhundert wurde dann so langsam die Weide auch anderweitig genutzt. Von einer Turnhalle, über einen Schlachthof bis hin zu einem Sportplatz: die Bürgerweide wechselte stetig ihr Gesicht und das ist bis heute so geblieben. Seit den 1960er Jahren allerdings stehen hier dauerhaft die Bremer Stadthalle, die Messehallen, das Congress Centrum Bremen, ein Kulturzentrum und ein Hotel, wodurch die freie Fläche deutlich kleiner geworden ist. Trotzdem finden hier wöchentlich unterschiedliche Veranstaltungen statt. Dazu gehören unter anderem der Bremer Freimarkt, die Osterwiese, Zirkus und sonntags der größte Bremer Flohmarkt.

Die Bürgerweide befindet sich ganz zentral unweit des Bremer Hauptbahnhofs und eignet sich damit auch perfekt für Besucher von weiter her. In weniger als 20 Minuten erreichen Sie zu Fuß vom Hauptbahnhof aus das Gelände an der Findorffstraße. Auch an Autofahrer ist gedacht: an den nahegelegenen Messehallen befindet sich ein Parkhaus.